Olaplex – meine Erfahrung

Wenn man einen Blick auf Instagram oder diversen Blogs wirft, kommt man an einen Trend nicht mehr vorbei: Olaplex. Unzählige Lobpreisungen sowie Vorher/Nachher Bilder sind im Netz zu finden. Ein Haarprodukt, das anders als Haarmasken nicht oberflächlich wirkt, sondern nachhaltig die Haarstruktur wieder kräftigen soll.

In den letzten Monaten wurden meine Haare zunehmend trockener. Das ständige Färben meiner Haare, sowie die Verwendung von Hitze haben meinem lockigen Haar zugesetzt. Sie wurden immer störrischer, selbst bei regelmäßiger Verwendung hochwertiger Pflegeprodukte. So mussten vor einigen Wochen bei einem Friseurbesuch einige Zentimeter meiner einst langen Haarpracht weichen. Nach einer kurzen Beratung meiner Friseurin entschied ich mich für eine Olaplex-Intensivbehandlung im Salon und vereinbarte einen Termin.

Wirkung und Anwendung:

Olaplex ist ein chemischer Wirkstoff, der Haarschäden nachhaltig repariert, indem es die gebrochenen Disulfidbrücken (Schwefelbrücken) im Haar erneut verbindet. Diese Disulfidbrücken stärken die Proteinstruktur im Haar und sorgen somit für glänzendes und gesundes Haar. Diese Anwendung empfiehlt sich nicht nur während einer chemischen Farbbehandlung, sondern auch bei geschädigtem Naturhaar. Zudem ist das Produkt frei von Silikonen.

Das Olaplex Treatment besteht aus 3-Phasen. Phase 1 (Bond Multiplier) wirkte fünf Minuten in meinem Haar ein. Dann kam Phase 2 (Bond Perfector), welches für zwanzig Minuten im Haar blieb und zum Abschluss Phase 3 (Hair Perfector) für weitere fünfundzwanzig  Minuten.

Die Phasen No. 1 und No. 2 sind den Friseursalons vorbehalten und somit nicht freiverkäuflich zu erwerben (Ausnahme Amazon UK). Phase No. 3 ist für die Nachbehandlung online oder im Friseursalon zu erwerben und wird gegen neue Schäden durch z.B. Hitze verwendet.

Kostenpunkt:

Wirft man einen Blick auf die Preise diverser Friseursalons variiert der Preis einer reinen Olaplex-Behandlung zwischen 50-80€.  Ein stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass diese Kosten zusätzlich zu dem einer chemischen Farbbehandlung anfallen. Ich selbst habe bei meinem Friseur 39€ für das Olaplex Treatment inkl. anschließendem Fönen bezahlt. Da ich über eine Stunde bei meinem Friseur verbracht habe, ist der Preis für mich persönlich  absolut in Ordnung.

Erster Eindruck:

Vorher/Nachher
Vorher/Nachher

Schon beim Fönen merkte ich einen ersten Effekt im Haar. Für gewöhnlich verhaken die Bürsten immer in meinem krausen Haar, aber diesmal glitt die Rundfönbürste durch mein Haar. Das Endergebnis war toll. Meine Haare fühlten sich weich und geschmeidig an und glänzten. Um zu sehen, ob dieser Effekt nicht rein dem Fönstyling geschuldet ist, habe ich am nächsten Tag meine Haare gewaschen und an der Luft trocknen lassen. Was soll ich sagen? Meine Haare waren spürbar weich ohne sich beschwert anzufühlen. Meine Locken haben ihre Sprungkraft behalten und glänzen.

Fazit:

Ob Olaplex ein Wundermittel ist, kann ich nicht beurteilen, da ich noch keinen Langzeittest gemacht habe. Der Soforteffekt war deutlich spürbar, da meine Naturkrause stark zurückgegangen ist. Ich werde in 8 Wochen die Behandlung im Salon wiederholen und mir eventuell Phase No. 3 zur Nachbehandlung für zu Hause anschaffen. Da ich im Moment mit dem Gedanken spiele meine Haare braun/violett zu färben, kann ein bisschen extra Pflege nicht schaden. Ich werde euch in den kommenden Wochen ein Update zu meinen Haaren und zu der Behandlung geben.

Update am 23.01.2017

Vier Wochen ist es nun her, dass ich im Friseursalon eine Olapex Intensiv-Behandlung habe machen lassen. Es wird Zeit für ein Zwischenfazit.

Der direkte Effekt nach der Behandlung hatte mich überzeugt. Meine Haare waren weich, behielten dennoch ihre Griffigkeit und glänzten. Sehr gespannt war ich auf die Langzeitwirkung.

Nach einigen Haarwäschen später, war der Effekt nach wie vor da. Das schönste Ergebnis hatte ich meist, wenn ich meine Haare glattgeföhnt habe. Meine Rundfönbürste gleitet so durch meine Haare ohne ziepen. Fahre ich mit meinen Fingern durch die Haare, fühlen sie sich unglaublich toll an.

Da ich mich vor knapp 3 Wochen dazu entschieden habe meine Haare mal wieder zu Färben- ich habe mich für einen violett braunen Ton entschieden – wollte ich das Treatment für daheim austesten.

Olaplex No3 Hair Perfector, Redken Hair Cleansing Cream Shampoo
Olaplex No3 Hair Perfector, Redken Hair Cleansing Cream Shampoo

Nachbehandlung – Olaplex Phase 3 (Hair Perfector)

Phase No. 3 ist für die Nachbehandlung daheim, online oder im Friseursalon zu erwerben und wird gegen neue Schäden durch z.B. Hitze oder Färben verwendet. Das Produkt wird folgendermaßen angewendet: Hair Perfector großzügig im handtuchtrockenen Haar auftragen und durchkämmen. Mindestens 10 Minuten einwirken lassen. Vor der Anwendung wasche ich meine Haare mit dem Redken Hair Cleansing Cream Shampoo, um diese von Rückständen zu befreien und trage dann das Produkt ins handtuchtrockene Haar auf. Ich lasse das Treatment mindestens 2 Stunden im Haar einwirken. Für einen intensiveren Effekt wird empfohlen Olaplex Hair Perfector über Nacht einwirken zu lassen. Anschließend das Produkt wie gewohnt mit Shampoo auswaschen und mit Conditioner/Kur pflegen. Enthalten sind 100ml in einer Flasche und kostet zwischen 35-50€ (je nach Online-Angebot oder Friseursalon). Das Produkt wird 1x die Woche aufgetragen. Bei meiner Haarlänge reicht eine Flasche für ca. 5-6 Anwendungen (Wochen) aus.

Nach dem Färben und ohne Nachbehandlung durch den Hair Perfector fühlten sich meine Haare deutlich trockener an. Durch die Behandlung meiner Haare mit Olaplex Phase 3, wurden meine Haare wieder spürbar weicher. Meine Haare glänzen nun in einem schönen violett und fühlen sich nach wie vor gesund an. Das Treatment für daheim ist zwar eine gute zusätzliche Pflege bei regelmäßigen Styling mit Hitze, aber kann meiner Ansicht nach nicht das Intensivtreatment ersetzen. Ich betrachte das Produkt eher als (hochpreisige) Intensivkur, die ich bei Bedarf anwenden werde.

Fazit nach 4 Wochen:

Olaplex ersetzt nicht die regelmäßige Haarpflege durch Conditioner, Kur oder Haaröl.  Regnet es draußen, macht sich meine Naturkrause nach wie vor stark bemerkbar. Dennoch spüre ich einen deutlichen Unterschied im Vergleich zu vor der Anwendung. Meine Haare sehen gesund aus, sind griffig und vor allem glänzen sie wieder, ob nun mit Fön/Haarglätteisen gestylt oder luftgetrocknet. Der Zustand meiner Haare hat sich zunehmend gebessert. Da meine Haare immer wieder Schäden ausgesetzt werden, werde ich in vier Wochen das Intensivtreatment bei meinem Friseur nochmals wiederholen.

 

 

Najat

Gründerin anbou

Auch ich zähle zu den Frauen, die ihr ganzes Leben dem Irrglauben unterlag nur mit Kleidergröße 36/38 ist das Leben schön und quälte mich so von einer Lifestyle-Diät zur nächsten. Die Farbe schwarz und kaum figurbetonte Stücke dominierten meinen Kleiderschrank. Mit Ende zwanzig erkannte ich, dass nicht die Kleidergröße meine Zufriedenheit bestimmt, sondern ich selbst. Ich liebe Fashion, ausgiebige Shoppingtouren und meine Beautysammlung lässt meine Freunde jedes Mal staunen. Ich will Farbe in meinem Leben und die Dinge ausprobieren, die mir Freude bereiten. Anbou soll mich auf diese Reise begleiten und Frauen ermutigen diesen Weg mit mir gemeinsam zu gehen. Schreibt mir unter bouamoud@anbou.de.

No Comments Yet

Leave a Reply

Wir wollen mit Dir in Kontakt bleiben! Hast du Fragen oder Ideen? Dann maile uns an info@anbou.de

Oder folge uns auf

anbou - das sind wir: Najat und Anna, zwei waschechte Plus Size Ladys. Wir bloggen, recherchieren und kommentieren Themen, die kurvige Frauen bewegen - von Mode bis Karriere, von Body Positivity bis hin zu Beauty Tipps.