Gastbeitrag: BodyLove – mein Erfahrungsbericht

Meine liebe Freundin Mona ist ein großer BodyLove-Fan. Für sie hat sich jetzt ein kleiner Traum erfüllt: Sie hat Silvana Denker bei der Kampagne in Budapest als Make-up Artist unterstützt. Lest hier ihren gesamten Erfahrungsbericht:

BodyLove Budapest
Foto: Silvana Denker

Schon Tage bevor es losging, habe ich mich auf ein aufregendes und spannendes Wochenende mit meiner Freundin, der wundervollen Fotografin Silvana Denker, gefreut. Ziel unserer Reise sollte Budapest sein, denn dort hatte Silvana ihren nächsten Shootingort für ihre erfolgreiche Bodylove-Kampagne. Zum Glück passte dieses Wochenende gut in meinen Zeitplan, sodass ich ihr meine Hilfe als Make-up-Artist anbieten konnte.

Ich bin schon seit ihren allerersten BodyLove-Bildern aus Siegen sehr begeistert von diesem Projekt. Und ich habe großen Respekt vor den im Durchschnitt acht Models, die sich, nur in schwarzer Unterwäsche bekleidet, in der Öffentlichkeit präsentieren. Es machen übrigens nicht immer ausschließlich Frauen mit, auch der ein oder andere Mann hat sich bereits vor die Linse getraut.

Die Message der Kampagne: ein Statement für Akzeptanz. BodyLove sagt es eigentlich schon in nur einem Wort. Es ist egal, wie groß, wie klein, wie schmal, wie breit du bist, ob du mit oder ohne Handicap lebst; es ist egal welche Hautfarbe du hast, die Hauptsache ist, dass du dich so liebst wie du bist. Ich denke, es sollte in der heutigen Zeit kein Mensch mehr wegen Äußerlichkeiten diskriminiert werden, nur weil die mediale Gesellschaft ausschließlich ihre „Übermenschen“ präsentiert. Uns wird von der Werbung ein ganz bestimmtes Ideal verkauft. Dabei ist es meiner Meinung nach gar nicht erstrebenswert, wenn diesem alle nacheifern und so immer gleicher aussehen.

Jeder Mensch ist einzigartig schön

Jeder Mensch auf der Welt ist anders und erstrahlt durch seine eigene, besondere und vor allem einzigartige Schönheit. Und genau das gilt es zu erkennen. Meiner Meinung nach schafft Silvana genau das durch ihre warmherzige und liebenswürdige Art. Sie schafft es die individuelle Schönheit eines jeden Menschen vor der Linse einzufangen.

Sich selbst und seinen Körper lieben, so wie er ist. Um das zu schaffen, braucht es meist ein Umdenken bei sich selbst. Hierbei muss ich zwangsläufig an „Man in the Mirror“ von Michael Jackson denken: „That´s why i´m starting with me“. Nun ja, meine Beweggründe Silvana bei Bodylove zu unterstützen, sind offensichtlich. Diese Kampagne ist einfach nur unterstützenswert und es ist mir eine Ehre, Silvana dabei helfen zu können.

Am Freitag kamen wir leider erst sehr spät in Budapest an, da es die meiste Zeit der Fahrt in Strömen regnete, sodass man einen Großteil der Strecke nur mit 80 km/h fahren konnte. Normalerweise ist es so, dass Silvana für die Models immer Snacks, Obst und Getränke besorgt. Da uns allerdings die Zeit hierfür fehlte, war es umso schöner, dass die liebe Nagyné Németh Adrienn am nächsten Tag einiges besorgen konnte und direkt mitbrachte.

RTL hat das Shooting begleitet

Es war eine sehr entspannte Atmosphäre. Als nach und nach alle Mädels – teilweise mit Begleitung – eintrudelten, haben wir uns erst mal alle einander vorgestellt und Silvana hat den Ablauf erklärt. Es war eine sehr bunte und sympathische Truppe. Wir hatten u.a. die zauberhafte Anndrea Aguilar aus Mexiko dabei, die direkt vorschlug mit BodyLove auch mal nach Mexiko zu kommen.

Mona schminkt BodyLove

Trotz Sprachbarriere hatten wir alle viel Spaß. Drei der Mädels konnten ein wenig Deutsch, die anderen hauptsächlich Englisch. Eine Dame konnte keine der beiden Sprachen, sodass sie ihre Begleiterin als Übersetzerin dabei hatte. Und das war so der Knaller: Sie war so begeistert von der ganzen Aktion, dass sie sich spontan (!) dazu entschloss, bei dem Projekt mitzumachen. So kam es dazu, dass sie einfach ein #Hashtag auf ihren Bauch gemalt bekam und vor dem eigentlichen BodyLove-Schriftzug aufgenommen wurde.

Eines der wundervollen Models war übrigens die bezaubernde Adrienn Széles. Sie hat die Weißfleckenkrankheit Vitiligo und kam mit dem in Ungarn größten Fernsehsender RTL im Schlepptau, der die ganze Aktion filmisch begleitet hat. Die liebe Zsuzsa Berecz, Designerin und Inhaberin eines wirklich tollen Onlineshops (www.duciland.com), hat Silvana als Überraschung noch einen tollen trendigen Comicrock mitgebracht.

Tobender Applaus und pure Begeisterung

Nachdem ich sieben der neun Models geschminkt habe und alle fertig fürs Shooting, konnten wir starten und uns an den nahe gelegenen Shootingort, den Heldenplatz, begeben. Da alle in der Gruppe in ihren BodyLove-Shirts gekleidet waren und das Kamerateam ständig präsent war, hatten wir bereits die neugierigen Blicke von den umher stehenden Passanten auf uns gezogen und somit die volle Aufmerksamkeit.

Am Heldenplatz angekommen hat Silvana dann ihre Kamera auf die Lichtverhältnisse angepasst und ein paar Probefotos mit den Outfits geschossen und dann hieß es: „An die Klamotten, fertig, los“ und die Models ließen unter tobendem Applaus, der durch die Präsenz angezogenen Zuschauer, die Hüllen fallen. Die Stimmung war grandios und es waren alle absolut begeistert und völlig aus dem Häuschen. Es gab wahnsinnig viel Lob und ich habe kein einziges Mal mitbekommen, dass irgendein dummer Kommentar gefallen wäre. Gut, wenn hätte ich es auf Ungarisch auch nicht verstanden, aber die Körpersprache war eindeutig – alle waren begeistert. Silvana erklärte, dass das der BodyLove-Effekt wäre. Es gibt immer nur positives Feedback aus dem Umfeld und die Models strahlen ein wahnsinniges Selbstbewusstsein aus und fühlen sich danach, wie mir viele der Mädels bestätigt hatten, sehr befreit und mit sich selbst im Reinen.

Schcnappschuss: Mona mit dem BodyLove-Models und Silvana Denker
Schnappschuss: Mona mit dem BodyLove-Models und Silvana Denker

Die ganze Aktion ging recht flott. Die Mädels sind ein paar Mal gleichzeitig nach vorne und wieder zurück gelaufen, haben dann ihre Schuhe ausgezogen und sind vor Freude in die Luft gesprungen und schon waren alle Bilder im Kasten. Danach folgten noch einige Interviews der Models vor der RTL-Kamera und dann ging es wieder zurück ins Appartement. Für den Sponsor „Happy Size Versand“, der die BodyLove-Kampagne unterstützt, hat Silvana dann noch einige Fotos in tollen frischen Outfits für dessen Facebookseite gemacht. Hier durfte ich selbst auch nochmal seit längerem als Model vor der Kamera stehen und bin schon sehr auf die Ergebnisse gespannt.

BodyLove kommt nach New York

Damit war unser Shootingtag beendet und wir konnten uns noch ein wenig via Hop-on-Hop-off-Bus die Stadt ansehen. Budapest ist auf jeden Fall eine Reise wert und ich war sicherlich nicht das letzte Mal dort. Beim nächsten Mal werde ich allerdings den Flieger nehmen, denn obwohl es schon um 7:30 Uhr los ging, war ich erst um 23:50 Uhr zu Hause. Aber die Mühen haben sich definitiv gelohnt und ich hoffe, dass noch viele weitere tolle Städte folgen werden.

Im September geht’s auf jeden Fall für Silvana zusammen mit dem Hamburger Fotografen Léon Valjé und der Make-up-Artist Fania Million in die Stadt, die auf meiner Wunschliste auch an erster Stelle steht: Es geht nach New York und wenn alles gut läuft, wird BodyLove auf dem Times Square geshootet. Ich bin sehr auf die Ergebnisse gespannt und wünsche den drei für die lange Reise alles erdenklich Gute und vor allem mega viel Spaß!

Über die Gastautorin: Mona Geller ist eine lebensfrohe Rheinländerin und eine der herzlichsten Personen, die ich kenne. Nebenberuflich hat sie sich in den letzten Jahren eine Selbständigkeit als Make-up Artist aufgebaut. Ihre großartigen Styles könnt ihr übrigens auf Facebook bewundern.
Fotos: Die Fotos wurden netterweise von Silvana Denker und Mona für den Bericht zur Verfügung gestellt.

Anna

Gründerin anbou

Viele Jahre habe ich mit mir und meiner Figur gekämpft. Heute ist Plus-Size ein Teil von mir, zu dem ich offen stehe. Für schöne, feminine Mode habe ich schon immer eine große Schwäche gehabt. Ich liebe kräftige Rottöne, taillierte Kleider und weiche Pastelltöne. Mit anbou will ich andere Frauen dazu ermutigen, zu sich und ihrer Figur zu stehen. Schönheit kennt keine Größe! Ihr wollt mit mir in Kontakt treten? Schreibt mir einfach an peters@anbou.de.

No Comments Yet

Leave a Reply

Wir wollen mit Dir in Kontakt bleiben! Hast du Fragen oder Ideen? Dann maile uns an info@anbou.de

Oder folge uns auf

anbou - das sind wir: Najat und Anna, zwei waschechte Plus Size Ladys. Wir bloggen, recherchieren und kommentieren Themen, die kurvige Frauen bewegen - von Mode bis Karriere, von Body Positivity bis hin zu Beauty Tipps.